0 CHF 0.00
mocona gmbh
kaffee-erlebnis.ch
Gerbeweg 2
8560 Märstetten
071 520 7 520
info@kaffee-erlebnis.ch
Der Thurgauer Kaffee-Spezialist
Der Thurgauer Kaffee-SpezialistKaffee In Märstetten

Kaffeewissen

Kaffeebohnen richtig lagern

Wenn möglich sollten alle Umwelteinflüsse wie Zugluft, Feuchtigkeit, grössere Temperaturschwankungen und Sonnenlicht vermieden werden. Optimal lagern Sie Ihren Kaffee verschlossen, im dunkeln, etwas unter Raumtemparatur und trocken in einem Schrank oder Vorratskammer. 

NICHT im Kühlschrank, denn hier ist es oft feucht und verschiedenste Gerüche und Aromen sind vorhanden. Die geröstete Kaffeebohne ist wie ein  Schwamm und saugt auf, was er in seiner Nähe finden kann. 

Karamik- oder Porzellanbehälter, welche Luftticht verschlossen werden können sind die optimalsten Aufbewahrungsarten. Kunststoffgefässe aus der Lebensmittelbranche sind ebenfalls sehr zu empfehlen. Bei Plastikbehälter und Blechdosen sind allfällige Gerüche und die nicht ganz vorhandene Luftdichtigkeit zu beachten. 

Bedenken Sie, ist die Kaffeebohne frisch gemahlen, kann sie, offen liegend, innerhalb von 20 Minuten bis zu 60% ihres Aromas verlieren. 

Wir empfehlen unsere Vakuum-Coffee-Saver in Kunststoff aus der Lebensmittelbranche oder aus Glas. 

Nicht für empfindliche Mägen?

Mitmenschen unter uns beklagen sich über Sodbrennen, Magen- oder gar Darmbeschwerden nach dem Konsum von Kaffee. Die Ursache hierfür ist jedoch nicht der Kaffee als solches, sondern die Art und Weise, wie er geröstet wird. Wird die Kaffeebohne zu schnell (kurz) und zu heiss geröstet, bleiben Chlorogensäuren bestehen und weiter können sich Röstreizstoffe bilden, die den Magen strapazieren können. 

Achte beim Kauf von Kaffee auf Qualtitätskaffee. Ein guter, schonender Röstprozess (je nach Land) kann von ca. 12 bis 28 Minuten dauern und das hat schlussendlich seinen Preis. 

Das Glas Wasser oder Flüssigkeitsentzug?

Der Spruch von Franz Kafka "Kaffee dehydriert den Körper nicht. Ich wäre sonst schon Staub" ist absolut richtig. 

Dies ist eine weiter Punkt aus "Kaffee-Mythen", welches richtig gestellt werden kann. 

Kaffee entzieht dem Körper kein Wasser aber er (Koffein) kann kurzfristig harntreibend wirken. Die Körper regelmässiger Kaffeetrinker haben sich jedoch schnell daran gewöhnt. Kaffee kann gemäss verschiedener Studien getrost zur Flüssigkeitsbilanz dazugezählt werden. 

Das Glas Wasser? ... ist eigentlich dafür bestimmt, vor dem Genuss eines Espressos, den Rachenraum zu reinigen damit der Espressotrinker noch mehr der edlen, vielfältigen und genussvollen Aromen erkennen und beim Genuss aufnehmen kann. 

Impressum AGB Versand-/ Zahlungsbedingungen
webdesign: chrisign gmbh